Was ist die Käsestraße

SennereiführungHier erfahren Sie mehr über unsere Grundsätze, Leitbild etc.

Details > Käsestraße

Was ist Heumilchkäse

KäseladenErfahren Sie mehr über die Heumilch und ihre besondere Qualität.

Details > Heumilch

Unsere Käsebotschafter

KäseladenIhre Experten für Fragen rund um die Allgäuer Käsestraße.

Details > Käsebotschafter

Die Allgäuer Käseregion

Genusserlebnis von den Alpen bis zum Bodensee

Details > Käseregion

Viehscheid im Allgäu

Viehscheid im AllgäuDer Viehscheid oder auch Alpabtrieb genannt ist eine alte Tradition in der alpinen Milchviehwirtschaft.

Da die Weideflächen in den Tallagen nur begrenzt sind werden schon immer die Hochlagen der Berge ebenfalls für die Viehhaltung genutzt. Diese sind aber in den Wintermonaten nicht nutzbar, sodass die Kühe im Frühjahr auf die Alpen gebracht werden, wo sie den Sommer über das saftige und mit vielen Kräutern versetzte Berggras fressen, bevor es im Herbst wieder talwärts auf die Höfe zugeht. Dies geschieht beim sogenannten Viehscheid.

Der Name kommt daher, dass die Kühe gemeinsam ins Tal geführt werden und dann auf dem Viehscheidplatz ihren jeweiligen Besitzern zugeordnet werden. Die Hirten „scheiden” – also trennen – das Vieh voneinander und geben es ihren Bauern zurück. Zu diesem Anlass werden die Kühe feierlich geschmückt, nur wenn es übers Jahr tödliche Unfälle auf der Alpe gab, kommen die Kühe ungeschmückt ins Tal zurück.

Im Allgäu ist die Zeit des Viehscheids „Festzeit”. Jeder Ort, der einen Viehscheid durchführt besitzt auch ein großes Festzelt, in dem mit Tracht und bei guten Essen gefeiert wird.

• Hier geht es zu den Viehscheidterminen